Samstag, 16. September 2017

30 Wochen Ciarán

Die 20. Woche mit dem Wirbelwind (3. - 10. September 2017)



Gewicht: 23.6 kg
Schulterhöhe: 53 cm

Spitznamen: Zwerg, Clown, Kiru, Spätzli, Schläckibueb

Zum ersten Mal gemacht: Ferien. Herausgefunden, dass man durchaus auch bis nach 6:30 Uhr schlafen kann.

Gesehen: einen kleinen Teil der Ardèche verte, ganz viele Sonnenaufgänge, den Vollmond


Gehört: Ziegengemecker

Angetroffen: Die Border Collies des benachbarten Bauernhofs. Sie fanden Ciarán etwas unheimlich, dafür machten sie sich einen Spass daraus, unser Auto zu eskortieren. 🙈


Am Aufbauen: Zur Ruhe kommen, Standardverhalten, "Blitzwendung", "Lass es sein", das Ansatzverhalten des Stehs

Zerfleddert: mehrere Badmintonbälle, eines von Zingaras Lieblingsspielzeugen


Hätten wir nicht gebraucht: das Ferienende

Gedacht: Jetzt hat er schon Zingaras Gewicht erreicht. In Frankreich ist alles einfach viel entspannter als in der verbauten Schweiz. Hier hat es sooo tolles Trainingsgelände, dass es mich in den Fingern juckt, hier eine Dummy-Ferienwoche zu organisieren. Wer weiss - vielleicht finden sich ja mal ein paar interessierte Teams. 

Gefreut: Ganz viel gemeinsame Zeit für uns.  Uns sind ein paar tolle Fotos gelungen. So langsam hat er es drauf, mit dem Posieren.



Gelacht: Er ist sooo müde. Das waren ganz schön anstrengende Tage für ihn (nicht körperlich, aber er konnte den Tag durch eindeutig weniger schlafen).


Erfolgserlebnisse: Er hat sich immer super abrufen lassen bzw. ist sowieso bei uns geblieben. Dafür hat er fast die gesamte Woche weder Halsband noch Leine gesehen. 

Gestaunt: Ich hatte im Vorfeld etwas bedenken, wie das denn sein wird, so ganz ohne Laufgitter. Der Zwerg war dann aber die ganze Woche lang einfach nur WOW.

Diese Woche sind für einmal mehr als genug Fotos entstanden... 





















Mittwoch, 13. September 2017

Samstag, 9. September 2017

29 Wochen Ciarán

Die 19. Woche mit dem Wirbelwind (28. August - 2. (3.) September)


Gewicht:  ca. 23.3 kg
Schulterhöhe: ca. 52 cm

Spitznamen: Zwerg, Clown, Kiru, Spätzli, Schläckibueb

Zum ersten Mal gemacht: Einen Trainingsspaziergang mit der Teenie-Gruppe. Von ganz alleine auf die Idee gekommen, die Peperoni im Garten meiner Eltern zu pflücken und fressen - komischer Hund das. 😉 Das Bein gehoben - da werde ich fast etwas wehmütig. In die Ferien gefahren.

Gesehen: ein Eichhörnchen. Die Dorf-Chilbi am frühen Morgen.


Am Aufbauen: Zur Ruhe kommen, Standardverhalten, "Blitzwendung", "Lass es sein", an lockerer Leine laufen, Leckerchen-Zähl-Spiel, das Ansatzverhalten des Stehs, Maulkorb-Training, The Bucket Game nach Chirag Patel

Zerfleddert: Er durfte sein Frühstück aus einer Kartonschachtel fressen. 😅


Hätten wir nicht gebraucht: Spaziergänger, die mit den Walking-Stöcken nach Ciarán fuchteln. Wenn man mich darum bittet bzw. wenn ich sehe, dass jemand Angst vor Hunden hat, nehme ich meine Hunde immer sofort an die Leine. Aber hinten habe ich nun mal keine Augen. 
Dass für nächstes Jahr ein anderer Hundetrainer für die Übungsleiterweiterbildung gebucht wird, da die bisherige nicht nach "alter Schule" arbeitet. Ob die im Verein wissen, dass wir uns nicht mehr im 19. Jahrhundert befinden?! 

Gedacht: Die Ferien mussten wir uns sehr hart arbeiten. 

Gelacht: Wenn er wieder einmal mit einem Fundstück angewackelt kommt. 

Gestaunt: Wie schnell er eine Kartonkiste häckseln kann. 

Mittwoch, 6. September 2017

Samstag, 2. September 2017

28 Wochen Ciarán

Die 18. Woche mit dem Wirbelwind (21. -  27. August)


Gewicht: 22.8 kg
Schulterhöhe: 52 cm

Spitznamen: Zwerg, Clown, Kiru, Spätzli, Schläckibueb

Zum ersten Mal gemacht: Sitz-Warten, während ich mich ganz kurz ausser Sichtweite befand. Koordinationsspielchen auf der Treppe. Aus dem Laufgitter ausgebrochen - es ging im wohl doch nicht nur ums Benagen... Eigentlich hätte ich es mir denken können, hat er doch strategisch wichtige Gitterstangen bearbeitet. 😅


Am Aufbauen: Zur Ruhe kommen, Standardverhalten, "Blitzwendung", "Lass es sein", an lockerer Leine laufen, Leckerchen-Zähl-Spiel, das Ansatzverhalten der Fussposition, das Ansatzverhalten des Stehs, Maulkorb-Training, The Bucket Game nach Chirag Patel

Hätten wir nicht gebraucht: Noch immer diese Hitze. Deshalb musste er sich nach der Teenie-Gruppe gleich unter dem Auto verkriechen.


Gedacht: Bei Ciarán ist das Premack-Prinzip viel einfacher anwendbar als bei Zingara. Zingara wollte immer etwas, das ich ihr entweder nicht geben konnte/wollte oder eben Futter. Ciarán ist da viel einfacher zufrieden zu stellen. 

Gelacht: Nachdem er von selber das Standardverhalten gezeigt hat (um ein Stück Apfel zu bekommen) und danach einfach sitzen geblieben ist, weil ich ihn nicht freigegeben habe. Wenn ich gewusst hätte, was für einen Apportier-Suchti ich mir ins Haus hole... 😄


Erfolgserlebnisse: Inzwischen läuft er die Hundeautorampe rauf und runter, als hätte er nie etwas anderes gemacht. Lange hat er sich nämlich nicht wirklich getraut. 

Gestaunt: Auch wenn ich mich wiederhole, aber - er ist erst vier Monate bei uns?!

Samstag, 26. August 2017

27 Wochen Ciarán

Die 17. Woche mit dem Wirbelwind (14. - 20. August)


Gewicht: 22.3 kg
Schulterhöhe: 50cm

Spitznamen: Zwerg, Clown, Kiru, Spätzli, Schläckibueb


Zum ersten Mal gemacht: in der Teenie-Gruppe mitgemacht. Uns auf einer kleinen Geocaching-Runde begleitet. An einem grösseren Familientreffen teilgenommen.

Gesehen: Das Emmental und die Emme. Viele neue Hunde.

Am Aufbauen: Zur Ruhe kommen, Standardverhalten, "Blitzwendung", "Lass es sein", an lockerer Leine laufen, Leckerchen-Zähl-Spiel, das Ansatzverhalten des Stehs, Maulkorb-Training, The Bucket Game nach Chirag Patel. Warten, während Frauchen die Kamera vors Gesicht hält - den Fotos nach klappt es draussen noch nicht so gut. 😉


Zerfleddert: Die ersten Stäbe des Laufgitters hat er durch; ihm ging es wohl eher ums Benagen als um den Ausbruch. 

Gedacht: Mein Tag bräuchte zur Zeit einige Stunden mehr. 


Gelacht: Zingara hatte selbst beim wildesten Rennen die Zunge immer unter Kontrolle. Ciarán nicht.


Gestaunt: Wie schön er mit einem Irish Setter spielen konnte. 

Mittwoch, 23. August 2017

Samstag, 19. August 2017

26 Wochen Ciarán

Die 16. Woche mit dem Wirbelwind (7. - 13. August)


Gewicht: 21.9 kg
Schulterhöhe: 50cm

Spitznamen: Zwerg, Clown, Kiru, Spätzli, Schläckibueb

Zum ersten Mal gemacht: die erste kleine Mini-Wanderung. Die Zähne vollständig gezählt. Hätte er nicht alle Zähne gehabt, hätte ich ihn natürlich zurückgegeben. *Ironie off* für alle die meinen verqueren Humor nicht verstehen. 


Gesehen: Einen Dachs! Und endlich auch einmal ein wildes Reh.

Am Aufbauen: Zur Ruhe kommen, Standardverhalten, "Blitzwendung", "Lass es sein", an lockerer Leine laufen, Leckerchen-Zähl-Spiel, das Ansatzverhalten der Fussposition, das Ansatzverhalten des Stehs, Maulkorb-Training


Zerfleddert: Jetzt hat er seinen Schuh bald in alle Einzelteile zerlegt. Immerhin scheint diese Aufgabe selbst für einen Wirbelwind nicht ganz so einfach zu sein, hat er doch mehrere Wochen dafür gebraucht.


Gefreut: Die Werte der vierten Bewegungsmessung sind im Normbereich.
Da letztes Mal dazu einige Fragen aufgetaucht sind: Wir gehen regelmässig zu einem Orthopäden in die Kontrolle, da ich der Meinung bin, dass Vorsorge besser als Nachsorge ist. Da Ciarán so ein Wildfang ist, ist mir ein kontrollierter und gleichmässiger Skelett- und Muskelaufbau wichtig. Ich möchte schliesslich die nächsten Jahre einen gesunden Hund an meiner Seite haben. Weitere Infos gibt es hier und hier.
Gedacht: Jetzt ist er bereits sechs Monate alt! 

Gelacht: Er mag keine Regenspaziergänge - da hat er sich aber eindeutig das falsche Frauchen ausgesucht. 😅
Wir haben zumindest versucht, ein Standbild anlässlich seines halben Geburtstages zu machen. Aber ich weiss ja, wie hübsch er ist. 😍


Erfolgserlebnisse: Inzwischen ist meine gewünschte lockere Leine tatsächlich die meiste Zeit locker. Zumindest an guten Tagen. 😆 😉

Mittwoch, 16. August 2017

Samstag, 12. August 2017

25 Wochen Ciarán

Die 15. Woche mit dem Wirbelwind (31.7. - 6.8.)


Gewicht: 21.1 kg
Schulterhöhe: 49 cm

Spitznamen: Zwerg, Clown, Kiru, Spätzli, Monsieur

Zum ersten Mal gemacht: 1. August miterlebt (ohne offensichtliches Trauma)


Gesehen: Einen "Vulkan", gleich zwei kleine Seen

Gehört: Feuerwerk

Am Aufbauen: Zur Ruhe kommen, Standardverhalten, "Blitzwendung", "Lass es sein", an lockerer Leine laufen, Leckerchen-Zähl-Spiel, das Ansatzverhalten der Fussposition, das Ansatzverhalten des Stehs


Hätten wir nicht gebraucht: die Hitze

Gelacht: Wir hatten die glorreiche Idee, Ciarán Löwen und Tiger zu zeigen. Da aber ein Zwetschgenbaum direkt vor dem Gehege stand, hat er absolut nichts von den Grosskatzen mitbekommen. Zingara war da jeweils sehr viel interessierter


Erfolgserlebnisse: mehrere Katzenbegegnungen hat er sehr souverän gemeistert.