Samstag, 22. Juli 2017

22 Wochen Ciarán

Die 12. Woche mit dem Wirbelwind (10. - 16. Juli)

Gewicht: 19.4 kg
Schulterhöhe: ca. 48 cm

  
Spitznamen: Zwerg, Clown, Kiru, Spätzli

Zum ersten Mal gemacht: Den Kopf ganz in den Bach gesteckt (Zingara hätte ja nicht einmal im Traum daran gedacht). Im Hotel übernachtet.

Gesehen: Fremde Räume. Eine Burgruine.

 

Am Aufbauen: Zur Ruhe kommen, Standardverhalten, "Blitzwendung", Handtouch, an lockerer Leine laufen, Leckerchen-Zähl-Spiel, Maulkorb anziehen, das Ansatzverhalten der Fussposition

Zerfleddert: Alte Schuhe, die wir ihm gegeben haben.

Hätten wir nicht gebraucht: Ich habe mir ganz oft eingebildet (?), Ciarán würde hinken (nachdem ich geblinzelt habe, war es das Gangbild wieder völlig in Ordnung). Die rutschige Wendeltreppe im Hotel - an so etwas habe ich natürlich gedacht.


Gelacht: Mir ist ein Becher runtergefallen, den er sich natürlich sofort geschnappt hat, so dass dieser wie ein Maulkorb über die Schnauze gestülpt war. Er hat ihn so stolz durch die Wohnung getragen, dass wir Tränen gelacht haben. Über meinen Hundehalterstolz - am liebsten würde ich allen ungefragt vorschwärmen, wie toll, dass ich ihn finde. 
 
Gestaunt: Wie toll er neue Situationen meistert.
 


Samstag, 15. Juli 2017

21 Wochen Ciarán

Die 11. Woche mit dem Wirbelwind (3. - 9. Juli)


Gewicht: 18.5 kg
Schulterhöhe: ca. 49cm

Spitznamen: Zwerg, Clown, Kiru, Spätzli

Zum ersten Mal gemacht: Während des Spaziergangs in ein Unwetter gekommen. Von selber zum Schlafen in die Box gegangen!!! Den ersten Eckzahn verloren.

Kiru-Wahnsinn zum Ersten

Gesehen: Viele, viele Rekruten (oder so?) - Ciarán hätte die starren Reihen jedenfalls gerne etwas aufgemischt.

Gehört: Donner

Am Aufbauen: Zur Ruhe kommen, Standardverhalten, "Blitzwendung", Handtouch, Berührung der Pfoten, "Lass es sein", "Geh auf deine Decke", an lockerer Leine laufen, Leckerchen-Zähl-Spiel, Maulkorb anziehen, das Ansatzverhalten der Fussposition

zum Zweiten

Zerfleddert: Nichts, das nicht für ihn bestimmt gewesen wäre. Kann das sein???


Hätten wir nicht gebraucht: Ich habe eine Woche gebraucht, um zu merken, dass die Leinenpflicht im Wald schon wieder vorbei ist. 

Gedacht: Er ist soooo ein toller Hund. 😍 Es macht richtig Spass mit ihm. 

und zum Dritten

Gelacht: Er muss wirklich immer etwas herumtragen, sei es das Plüschschaf Ovis, ein Stöckchen/Tannenzapfen, sein Spieli oder die Leine. Wilde Walderdbeeren findet er ganz von alleine. 😍

Samstag, 8. Juli 2017

20 Wochen Ciarán

Die 10. Woche mit dem Wirbelwind (26. Juni - 2. Juli)


Gewicht: 17.9 kg
Schulterhöhe: Ca. 48 cm

Spitznamen: Zwerg, Clown, Kiru, Spätzli

Zum ersten Mal gemacht: Ganz alleine herausgefunden, dass Kirschen ebenfalls fein sind (am Liebsten würde er bei jedem Spaziergang einen Umweg über den Kirschbaum machen).


Gesehen: Seinen Bruder Chester, bevor dieser weit weg zieht. Nochmals einen Tierpark - diesmal ohne Apfel, damit er auch etwas davon mitbekommt 😉

Gehört: Einen Esel, Schiesslärm (wer baut denn einen Tierpark gleich neben dem Schiessplatz?!)

Am Aufbauen: Zur Ruhe kommen, Standardverhalten, "Blitzwendung", Handtouch, "Lass es sein", "Geh auf deine Decke", an lockerer Leine laufen, Leckerchen-Zähl-Spiel, Maulkorb anziehen

Zerfleddert: Chesters Reisenapf 🙈


Gedacht: Irgendwie bin ich doch etwas wehmütig, dass die Welpenzeit vorbei ist.

Gelacht: Wie er sich jeweils auf dem Behandlungstisch räkelt - an der Studie zur Angstreduktion beim Tierarzt müssen wir eindeutig nicht mitmachen. 

Erfolgserlebnisse: Jetzt schläft er tatsächlich schon ausserhalb seines Laufgitters. 


Gestaunt: In dieser Schreibweise ist Ciarán tatsächlich der einzige Hunde-Ciarán in der Schweiz. 

Gefreut: Dass wir im Herbst vielleicht doch ins Dummytraining gehen können. Sämtliche Trainer (die mir passen) in der Umgebung sind ausgebucht bzw. haben zur Zeit keine Jungehundegruppe. Aber da ich ausnahmsweise mal zur richtigen Zeit am richtigen Ort war, überlegt sich eine Züchterin, eine Gruppe mit drei Junghunden zu starten. 


Mittwoch, 5. Juli 2017

Samstag, 1. Juli 2017

19 Wochen Ciarán

Die 9. Woche mit dem Wirbelwind (19. - 25. Juni)


Gewicht: 17.1 kg
Schulterhöhe: 47 cm

Spitznamen: Zwerg, Clown, Kiru, Spätzli

Zum ersten Mal gemacht: Gezwungenermassen einen Tag im Tierhotel verbracht. Ich hatte damit wohl Mühe, als er. 🙈 Geschwommen, noch sieht es aber eher nach Dampfschiff aus. Ein grosses Loch in den Garten (nicht unseren...) gebuddelt.


Gesehen: Einen Rasenmäherroboter.

Am Aufbauen: Zur Ruhe kommen, Standardverhalten, "Blitzwendung", Handtouch, Berührung auf Signal, "Lass es sein", "Geh auf deine Decke", an lockerer Leine laufen, Leckerchen-Zähl-Spiel

Zerfleddert: Meinen Schrittzähler

Hätten wir nicht gebraucht: Die tote Blindschleiche hätte er nicht unbedingt fressen müssen. 


Gedacht: Er ist schon/erst seit zwei Monaten bei uns! Zum Fotografieren komme ich zur Zeit definitiv nicht - leider. 

Gelacht: Da es so heiss war, hat er sich bei meinen Eltern unter dem Sofa verkrochen und hatte leicht Mühe wieder hervorzukommen (wir sind gemein!). Die Faltbox kommt wirklich überall mit, sogar an den See (so bin ich mir dann immerhin sicher, dass er zu Schlaf kommt). 


Erfolgserlebnisse: Er darf vermehrt ausserhalb des Laufgitters sein.