Samstag, 8. Juli 2017

20 Wochen Ciarán

Die 10. Woche mit dem Wirbelwind (26. Juni - 2. Juli)


Gewicht: 17.9 kg
Schulterhöhe: Ca. 48 cm

Spitznamen: Zwerg, Clown, Kiru, Spätzli

Zum ersten Mal gemacht: Ganz alleine herausgefunden, dass Kirschen ebenfalls fein sind (am Liebsten würde er bei jedem Spaziergang einen Umweg über den Kirschbaum machen).


Gesehen: Seinen Bruder Chester, bevor dieser weit weg zieht. Nochmals einen Tierpark - diesmal ohne Apfel, damit er auch etwas davon mitbekommt 😉

Gehört: Einen Esel, Schiesslärm (wer baut denn einen Tierpark gleich neben dem Schiessplatz?!)

Am Aufbauen: Zur Ruhe kommen, Standardverhalten, "Blitzwendung", Handtouch, "Lass es sein", "Geh auf deine Decke", an lockerer Leine laufen, Leckerchen-Zähl-Spiel, Maulkorb anziehen

Zerfleddert: Chesters Reisenapf 🙈


Gedacht: Irgendwie bin ich doch etwas wehmütig, dass die Welpenzeit vorbei ist.

Gelacht: Wie er sich jeweils auf dem Behandlungstisch räkelt - an der Studie zur Angstreduktion beim Tierarzt müssen wir eindeutig nicht mitmachen. 

Erfolgserlebnisse: Jetzt schläft er tatsächlich schon ausserhalb seines Laufgitters. 


Gestaunt: In dieser Schreibweise ist Ciarán tatsächlich der einzige Hunde-Ciarán in der Schweiz. 

Gefreut: Dass wir im Herbst vielleicht doch ins Dummytraining gehen können. Sämtliche Trainer (die mir passen) in der Umgebung sind ausgebucht bzw. haben zur Zeit keine Jungehundegruppe. Aber da ich ausnahmsweise mal zur richtigen Zeit am richtigen Ort war, überlegt sich eine Züchterin, eine Gruppe mit drei Junghunden zu starten. 


Kommentare:

  1. Bei euch "wirbelts" ja immer noch sehr kräftig. Gell Ciaràn - Kirschen sind oberschmatzig, aktuell sind die Waldhimbeeren reif, die must du unbedingt auch versuchen, deine Nase wird dir schon verraten wo sie zu finden sind.
    dein Blick auf dem letzten Fota ist so etwas von selbstredend.
    Sonntagsgruss von ennet dem Bärg
    Ayla

    AntwortenLöschen
  2. Es ist unglaublich wir groß Ciarán geworden ist. Besonders freut es mich, dass er so entspannt beim Tierarzt ist und er sich so schnell entwickelt... jede zeit geht zu schnell vorbei und die nächst kommende wird noch grandioser.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell sich Ciarán doch verändert - die Gesichtszüge sind fast jede Woche etwas anders ... wobei natürlich auch die jeweilige Situation etwas dazu beiträgt.
    Ihr habe ja schon einiges erlebt ... und schön, dass er auch die Kirschenfür sich entdeckt hat. Bei uns hatte Laika diese Vorliebe. Wir mussten den Genuss aber sehr einschränken. Sie hat nämlich auch immre die Kerne verschluckt und die wollten nicht so einfach wieder "raus" ;)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen